Üblicherweise assoziiert man Satellitenfunk im VHF/UHF-Bereich mit Richtstrahlantennen. Ob diese nun über einen Rotor oder mit blosser Hand in Azimuth und Elevation nachgeführt werden, macht erst mal kein Unterschied. Hin und wieder hört man von Omni-Antennen, welche ebenfalls Erfolg versprechen. Was dahinter steckt, zeige ich im folgenden Beitrag.

TS-790, TS-2000, IC820, IC-821H, IC-910, IC-9100, IC-9700, FT-726, FT-736R und FT-847. Habe ich einen vergessen? Dies sind nach meinem Kenntnisstand alle Satelliten Transceiver, die ab Stange angeboten wurden/werden. Mit diesen ist es möglich, standalone (und mit entsprechenden Kenntnissen und Erfahrungen), Satelliten im manuellen Modus zu arbeiten.

Mein letzter Beitrag zum ARISS SSTV Event (Zeile für Zeile von der ISS) ist auf grosses Interesse gestossen. Kurzfristig wurde vor ein paar Tagen erneut ein SSTV- Event durchgeführt. Und: Eine spezielle Konstellation der ARISS-Events in den kommenden Tagen hat mich dazu veranlasst, diesen kurzen Blog-Beitrag zu schreiben.

Am 23.09.2009 wurde SwissCube (Foto) mit einer indischen Trägerrakete in den Orbit gebracht. Er ist der erste vollständig in der Schweiz entwickelte und gebaute Satellit , der sogar eine Amateurfunknutzlast mitführt. Was vielen nicht bekannt ist: Es war nicht der einzige seiner Art...

Tauchen · 27. September 2020
Taucher werden auch als Aquanauten bezeichnet. Und in der Tat erlebt man im Element H2O ähnliche Effekte wie im Vakuum.

AMSAT-UK und AMSAT-NA ist es über die Jahre gelungen, die Decodierung und das Sammeln von Telemetriedaten zu vereinfachen. Diese Informationen sind für die Satellitenbetreiber von vitalem Interesse: Sie müssen unter Umständen schnell reagieren, damit die Mission nicht wie bei AO-40 abrupt endet.

Tauchen · 14. September 2020
Tauchen? Niemals! Mit dem ganzen Geschläuche in einer Abhängigkeit unter Wasser zu sein - unvorstellbar. So dachte ich vor 20 Jahren. Daniela hatte da eine deutlich andere Meinung. Erstens kommt es anders als zweites man denkt...

In den letzten Jahrzehnten wurde der Amateurfunkdienst über Satellit durch Frequenzen ab 145 MHz und höher dominiert. Das war nicht immer so - und soll sich nun schon bald wieder ändern.

Bei meiner aller erste Satelliten DX-Pedition nach EA8 (IL07/IL17) schleppte ich noch FT-470 und TW4000a mit auf die Insel. Trotz reinem FM Equipment forderte mich das Operating ordentlich. In der Satelliten-Szene hat sich die Kombi von zwei FT-817 stark durchgesetzt. Doch vor allem im Betrieb über Linear-Transponder, ist das Handling an den Geräten eine Herausforderung. Dank einer kleinen, aber feinen Idee von OK1CDJ ändert sich das nun...

Tauchen · 20. August 2020
Da schreibe ich mir in meinem Blog die Finger über Amateurfunk via Satellit wund und freue mich über jede kleine Reaktion. Doch als ich die SEO (Search Engine Optimization) Auswertung genauer angeschaut habe, war ich doch sehr überrascht: Die meistgelesene Seite auf michi-dani.ch ist der Tauchplatzbeschreibung Badi Eich.

Mehr anzeigen